Aktuelles

Montagstreff jetzt im Schützenhof

Der Montagstreff ist ein Begegnungsort für alle Eppsteiner. Geflüchtete bekommen Hilfe und Beratung. Auch ihre Dokumente können sie dort kostenlos kopieren lassen. Ungezwungen üben wir deutsch Sprechen oder machen Spiele bei arabischen Häppchen und Tee. Ein Angebot, das viele “Neue” in jüngster Zeit dankbar annehmen. Außerdem wird in der Nähecke fleißig Upcycling betrieben und genäht.  Seit Ende Mai 2019 treffen wir uns im Schützenhof, Neugasse 7 im Erdgeschoss, im Raum, der früher von der Kleiderkammer genutzt wurde, von 18 bis 20 Uhr. Liebe Helfer und Flüchtlinge des Asylkreises, wir freuen uns, wenn ihr gelegentlich mitmacht und bei uns hereinschaut !
Montagstreff Flyer  
Bericht Eppsteiner Zeitung

Schützenhof macht mit beim Höfefest

Am Sonntag, den 26.5. fand in Bremthal bei strahlendem Wetter das beliebte Höfefest zum dritten mal statt. Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft “Schützenhof” beteiligten sich mit Freunden und Helfern aus dem Asylkreis mit einem internationalen Büffet, einem eritreischen Café und einem Stand mit Selbstgenähtem vom Montagstreff . Der Gospelchor sorgte für gute Stimmung.

Sport & Flüchtlinge

Im Rahmen des Landesprogramms “Sport & Flüchtlinge” stellt Gerhard Fonzen und Samuel Zerai Embaye als Sport-Coach-Tandem Kontakte zwischen Flüchtlingen und Sportvereinen in Eppstein her.  Das Spielfeld auf dem Lochberg in Niederjosbach darf  in Zusammenarbeit mit dem TuS Niederjosbach Samstags von 10 bis 12 Uhr zum Kicktraining genutzt werden. Das soll nicht nur für Geflüchtete sein, andere Freizeitkicker sind willkommen mitzumachen. Eppsteiner Zeitung

Schützenhof Deli beim Tag der Erde

Am 28.04.2019 beteiligte sich das Schützenhof Deli am Tag der Erde auf den Weilbacher Kiesgruben. Beim Umweltfest wurde u. a. der Klimaschutz und fairer Handel im Main-Taunus-Kreis präsentiert. Hier der Link zur Website Weilbacher Kiesgruben. Näheres zum Schützenhof Deli, die kochende Frauengruppe aus verschiedenen Herkunftsländern finden Sie auf unserer Seite “Freizeit”.

Nähtreff  beim Ostermarkt

Am 31.3. machte die Nähgruppe des Montagstreffs  beim Ostermarkt des Liederkranzes in der Comeniushalle mit. Ganz nach dem aktuellen Motto: “Stoff statt Plastik” präsentierte die Nähgruppe ihre selbst genähten Obstbeutel und Einkaufstaschen sowie bunte Umhängetaschen, witzige Geschenktaschen sowie Schürzen und Sets. Die Näherinnen aus Eritrea, Syrien und dem Iran verkauften selbst am Stand und konnten so ihr Alltagsdeutsch proben. Der Erlös des Verkaufs kommt der Arbeit des Asylkreises zugute.

Fahrradwerkstatt

Die Fahrradwerkstatt hat ihre Winterpause beendet und hat seit Montag, den 11. 3. 2019 wieder von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Sie befindet sich in der Haupststr. 61 in Vockenhausen. Ehrenamtliche helfen bei der Reparatur der Fahrräder und geben gespendete Räder nach einem Sicherheitscheck an Interessenten weiter. Mehr Infos im Flyer und auf unserer Seite “Freizeit”.

Wir suchen Unterstützung für die Kinderspielgruppe

In der Gemeinschaftsunterkunft überm REWE in Vockenhausen wohnen hauptsächlich Familien. Montags von 15 – 16:30 hat sich dort eine betreute Kinderspielgruppe etabliert. Diese bittet dringend um Unterstützung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Interesse mit den Kindern (zwischen 3 und 12 Jahren) zu basteln, spielen (Brettspiele, Ballspiele), malen, puzzeln, backen  usw. Gerne können auch eigene Ideen eingebracht werden, wie zum Beispiel singen und tanzen oder ein kleines Theaterstück einüben. Bei schönem Wetter verbringen wir die Zeit mit den Kindern gerne auf dem Spielplatz oder auf der Wiese vor dem Haus. Streit schlichten und Trost spenden und ein offenes Ohr für die Probleme der Kids haben,  gehört natürlich auch zu unseren Aufgaben. Gesucht werden mehrere Personen, die sich ggfs auch mal abwechseln und vertreten.  Für mehr Infos bitte Email an:
info@asylkreis-eppstein.de

Die Kleiderkammer schließt ihre Pforten

Nach drei wunderbaren Jahren schließt die Kleiderkammer im Schützenhof in Bremthal zum 10.02.2019 ihre Pforten. Alles hat seine Zeit und bereits Mitte letzten Jahres zeichnete sich ab, dass der Bedarf an günstiger, gebrauchter Kleidung stetig abnahm. Das neunköpfige Kleiderkammerteam blickt auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Viel hat sich in diesen Jahren getan. Aus den Bergen unsortierter Kleidung entstand im Schützenhof, dank vieler tatkräftiger Hände, ein schmucker Raum, der die Besucher zum Verweilen einlud. Anfänglich kamen bei vielen Gesprächen verstärkt die Hände zum Einsatz, was für viele lustige Momente sorgte. Mittlerweile ist die Sprache bei den meisten zum Glück keine Herausforderung mehr. Wir bedanken uns herzlich bei allen Frauen, die uns jeden Dienstag und Donnerstag ihre Zeit schenkten und die Kleiderkammer am Laufen hielten. Unser besonderer Dank gilt ebenfalls Gamela und Heba, für ihre treue Hilfe. So manches Missverständnis konnte dank ihnen aufgeklärt werden. Unser Dank gilt natürlich auch Ihnen, unseren lieben Spendern, die treu unseren Aufrufen gefolgt sind und uns mit schöner Kleidung versorgt haben.

Nachhilfe gesucht

Einige Flüchtlinge machen eine Lehre zum Elektriker, Maler, Schreiner, Lagerist, Straßenwärter usw. und brauchen Nachhilfe u.a. auch in den berufsspezifischen Fächern. Andere besuchen einen Deutschkurs bei der VHS, der sie auf die B1 Prüfung vorbereitet. Die bestandene B1 Prüfung ist Voraussetzung zum Einstieg in unsere Berufswelt. Manche schaffen sie nur mit Nachhilfe. Deshalb suchen wir engagierte Bürger mit Zeit und Geduld, die 1-2 mal die Woche Nachhilfe von der Alphabetisierung bis hin zu berufsspezifische Fächern in Eppstein oder näherer Umgebung erteilen wollen. Wer helfen möchte, kann uns schreiben. Britta Bade koordiniert: info@asylkreis-eppstein.de

Berufseinstiegscoach in Eppstein

Christoph Müller und Barbara Scheel bieten ab sofort Beratungsgespräche für Flüchtlinge in Eppstein an. Sie wollen dabei ihre Kompetenzen im persönlichen Gespräch feststellen und ihnen eine realistische Orientierungshilfe zu Arbeit und Beruf geben. Berufseinstiegscoach

WLAN aktiviert

In allen drei Gemeinschaftsunterkünften Eppsteins hat der Kreis nun kostenloses WLAN für die Bewohner installiert. Die Anmeldeinformationen sowie technische Daten sind auf der Mitgliederseite hinterlegt. Es ist die erste Datei unter “Allgemeines”.

Für weitere aktuelle Themen bitte die Überschriften anklicken:

Für Flyer und mehr Infos bitte jeweils die rot unterstrichene Zeile anklicken.

Veranstaltungsreihe Hand in Hand 7.0 Hand in Hand , Seminare für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

Der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach veranstaltet ein Kompaktseminar Qualifizierungsreihe_Flucht und Trauma_an dem Wochenende  9.11.2019 und 10.11.2019 in Frankfurt. Anmeldung bis 25.10.2019

Der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach veranstaltet Einzelseminare Qualifizierungsreihe_Flucht und Trauma am 1.6., 28.9. und 23.11.2019 in Frankfurt. Vorzeitige Anmeldung ist erforderlich.

Viele Informationen und Hinweise jetzt in 9 Sprachen zu Seminaren und Veranstaltungen findet man auf der Homepage der Flüchtlingshilfe im Main-Taunus-Kreis. http://www.fluechtlinge-mtk.de


Studentische Hilfskraft in Eppstein

Es ist Aufgabe der Stadt,  geflüchteten Menschen ein Obdach zu bieten, die noch keine Wohnung gefunden haben, aus den Gemeinschaftsunterkünften jedoch ausziehen müssen. Da die sozialarbeiterische Betreuung seitens des MTK wegfällt, ist es jetzt gut, dass die Situation abgefedert werden kann durch die Soziologin Anna Zwing, die von der Stadt für 15 Wochenstunden in Dienst genommen wurde und sich beim Asylkreistreffen am 7.11. vorgestellt hat. Sie kümmert sich insbesondere um die Odachlosenunterkünfte Hauptstr. 109 und Am Sandstein 2.

Wegweiser in der Flüchtlingshilfe

Umfangreiche Hinweise zur Unterstützung von Flüchtlingen erhalten ehrenamtliche Helfer in der aktualisierten Broschüre des Main Taunus Kreises auf der Internetseite des Kreises zum Download https://www.mtk.org/Soziales-Inklusion-und-Integration-161.htm ebenso den Interkulturellen Kalender https://www.mtk.org/Migranten-4709.htm.

Broschüre mit Infos für Ehrenamtliche Handout_Ehrenamt

Des Weiteren gibt es eine Broschüre des Landes Hessen: Fokus Geflüchtete/Maßnahmen und Fördermöglichkeiten/Arbeitsblattsammlung. In dieser Broschüre ist alles zu finden, was in den Bereich Flüchtlingshilfe/Asyl gehört.Leider kann man diese nicht mehr nachbestellen. Gerne können Sie sich die Broschüre unter folgendem Link herunterladen: Integrationskompass

Häufig gestellte Fragen FAQs

Nadja Gneupel, Verwaltungsfachfrau aus Eppstein,  ist ab sofort unsere Ansprechpartnerin im MTK für grundsätzliche Fragen, wie rechtlicher Status, Arbeitserlaubnis, Krankenversicherung, usw. Auf der MTK Homepage erstellt und aktualisiert sie die neue Seite FAQs: mtk.org . Sie ist zu erreichen unter der Telefonnummer: 06192/201-2554 oder per Email: nadja.gneupel@mtk.org .Bericht aus der Eppsteiner Zeitung hier: Zeitungsbericht

Was ist zu tun bei Notfällen in den Unterkünften außerhalb der Arbeitszeiten der Sozialarbeiter ? Rufnummer 112 Rufbereitschaft

 

Aus unserem Archiv: Nadja Gneupel und Hilde Picard.

Beratungsbüro für Integration im Landratsamt

Im Landratsamt in der Ausländerbehörde ist das neue Integrationsbüro, eine Anlaufstelle für anerkannte Flüchtlinge. Die verschiedenen Organisationen, die Beratung anbieten, haben folgende Sprechzeiten: Caritas: Do 14-16 Uhr, Diakonie: Mi 10-12 , Arbeiterwohlfahrt: Mo + Fr 10-12, Vhs: Di 14-16, die Schuldnerberatung: Di 9:30-11:30. Näheres hier: Integrationsbüro .Link zur kostenlosen Schuldnerberatung in Hofheim http://idh-schuldnerberatung-mtk.de/


Für die  Ausbildung Büromanagement Eschborn bietet die GIZ eine Einstiegsqualifizierungsmaßnahme an.

Joblinge in Frankfurt ist ein mehrfach ausgezeichnetes Programm für junge Geflüchtete zur Berufs- oder Ausbildungsfindung.

Ausbildung zur Hauswirtschafterin  Angebot von BwHW für Flüchtlingsfrauen  Flyer .

Das BMAS hat eine Broschüre zum Mindestlohn veröffentlicht, die auch in den Fremdsprachen Englisch, Arabisch, Dari, Farsi, Paschtu, Tigrinisch, Rumänisch, Polnisch und Bulgarisch zur Verfügung steht: Mindestlohn Broschüre  http://www.bmas.de

Leitfaden des BMAS zu Arbeitsmarktzugang und -förderung  von Flüchtlingen Leitfaden

Wirtschaft Integriert richtet sich an Flüchtlinge unter 27 Jahre http://www.wirtschaft-integriert.de/ . Hier sind die neuen Termine 2018 und auch besondere Sprechtage für Frauen WirtInt Sprechtage

Informationsblatt aus dem IQ Netzwerk zum Berufsbildungssystem und dem Aufbau des Arbeitsmarktes in Syrien: Berufsbildungssystem in Syrien IQ Netzwerk

Qualifizierungsangebote für Flüchtlinge gibt es auch hier: https://www.bwhw.de/fuer-menschen/zugewanderte/

Workeer ist eine Internetplattform und wurde von Studenten im Rahmen einer Bachelorarbeit ins Leben gerufen. Die erste Jobbörse für Geflüchtete und Arbeitgeber workeer.de  ist nun auch vernetzt mit jobbörse.de. Auch auf metajob.de findet man Jobs, die sonst kaum gefunden werden.

Theaterprojekt “Jobact” gibt es auch in Hofheim http://www.projektfabrik.org/. Mitglieder des “Asylkreis Eppstein” haben damit gute Erfahrungen gemacht. Es verbindet über die Dauer von 9 Monaten theaterpädagogische Methoden mit klassisch-kreativem Bewerbungsmanagement.

Auf der Seite der Agentur für Arbeit findet man unter http://bwt.planet-beruf.de/ ein Muster für einen Lebenslauf und unter berufe.net und berufe.tv findet man Berufe in Filmen erklärt.

Hilfe bei Erstellung des Lebenslaufs erhalten Flüchtlinge beim Bewerbercafé Plus in Hattersheim. Bewerbercafé


Selbsthilfegruppe

Selbsthilfegruppe in Frankfurt für afrikanische Frauen, die an den Folgen der Genitalverstümmelung leiden http://www.maisha.org/

In Filmen erklärt

Das Land Hessen hat einige Filme für Menschen mit Fluchthintergrund bereitgestellt und erklärt dabei in mehreren Sprachen Kindergarten und Kindertagesstätten Kita sowie das hessische Schulsystem Schule

Dieser Film erklärt das Interview zum Asylverfahren in vielen Sprachen www.asylindeutschland.de

“Meine erste Wohnung in Deutschland” ist ein 8-minütiger Animationsfilm in 6 Sprachen. In einfacher Sprache wird darin erklärt, was alles rund ums Wohnen zur Miete beachtet werden muss. Er ist auf der Internetseite des Vereins ” Ökumenische Wohnhilfe-Taunus” oder  hier Film abrufbar.

Online-Handbuch für Flüchtlinge

Wer gelegentlich unsere Blogseite besucht, hat es bereits erfahren. Ein Online-Handbuch auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Darsi für Flüchtlinge ist neu erschienen. https://handbookgermany.de/de.html

Links

Weitere nützliche Links in Fragen rund um die Themen, die Flüchtlinge und Ehrenamtliche interessieren könnten, sind hier zusammen gestellt: Links


Proasyl

Proasyl setzt sich für die Rechte der Flüchtlinge ein.  Proasyl

mtk gegen rechts

Das Aktionsbündnis mtk gegen rechts organisiert regelmäßig Veranstaltungen und auch Demos im Main Taunus Kreis.

Rede auf TED

David Miliband: “The refugee crisis is a test of our character” ted.com